14.11.07 Transparenz schafft Vertrauen – Die offene Qualitätsprüfung

Der Bundesverband der kommunalen Senioren- und Behinderteneinrichtungen e.V. veranstaltet am 14. November im Festsaal der Sozial-Betriebe-Köln gGmbH von 10.00 – 15.00 Uhr eine Fachtagung zum Thema: „Transparenz schafft Vertrauen – Die offene Qualitätsprüfung“. 
„Der BKSB begrüßt, dass in den Eckpunkten der Pflegereform vorgesehen ist, zukünftig die Ergebnisse der MDK Qualitätsprüfungen in geeigneter Form zu veröffentlichen.“, so Otto B. Ludorff, Geschäftsführer der Sozial-Betriebe-Köln gGmbH und Vorsitzender des BKSB. Nicht erst seit der viel beachteten Veröffentlichung des 2. Pflegeberichtes des MDS zur Qualität der ambulanten und stationären Pflege wird von der Öffentlichkeit mit Nachdruck gefordert, die Ergebnisse der MDK-Prüfungen so aufzubereiten, dass nicht nur Pflegeexperten, sondern alle Bürger in die Lage versetzt werden, Pflegeeinrichtungen miteinander zu vergleichen. Der BKSB hat sich zum Ziel gesetzt, einen praktischen Lösungsbeitrag zu leisten und eine erste Veranstaltung, bei der möglichst viele Parteien einbezogen werden, zu organisieren. Die Pflegeeinrichtungen und Betroffenen sollen selbst in die Offensive gehen, bevor die Prüfinstanzen wieder Tatsachen schaffen, mit denen man sich abfinden muss.
Neben den Vertretern der kommunalen, privatgewerblichen und konfessionellen Pflegeeinrichtungen werden auch die Verbraucherzentrale, Betroffenenverbände, der MDS sowie das Bundesministerium für Gesundheit ihre Positionen und Lösungsansätze für die praktische Umsetzung der Veröffentlichung von MDK-Prüfergebnissen vorstellen.  
Nähere Informationen zu der Fachtagung sind bei der BKSB-Geschäftsstelle in Köln erhältlich.

2007-11-14T00:00:00+00:00